Schülerpraktika- Einblick ins Berufsleben


Aufbauend auf den Erfahrungen, die bei den Berufsfelderkundungstagen gesammelt wurden, bieten Schülerpraktika eine perfekte Möglichkeit den richtigen Beruf und Ausbildungsbetrieb zu finden bzw. die falschen für sich selber auszusieben. Je nach Schulform findet das Schulpraktikum üblicherweise in einer anderen Klassenstufe statt. Haupt- und Realschüler können häufig zweimal hinter die Kulissen von Unternehmen schauen, meist in der 9. und 10. Klasse. Gymnasiasten dürfen noch ein wenig länger die Schulbank drücken und deshalb steht normalerweise in der 10. oder 11. Klasse das Praktikum an.

 

Zunächst muss jeder Schüler für sich entscheiden, wo er ein Praktikum machen möchte. Soll es vielleicht in einem technischen Berufsfeld sein? Oder ist für ihn der Büroalltag wesentlich interessanter? Hier kannst du ähnlich vorgehen, wie bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz (siehe andere Tipps). Vor allem können dir hier die Erahrungen der Berufsfelderkundungstage helfen.

 

Auch beim Thema Bewerbung haben wir eigentlich schon alles zusammengestellt. Die Tipps und Muster für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz kannst du ebenfalls verwenden. Natürlich dürfte dein Lebenslauf kürzer ausfallen. Trotzdem ist das Praktikum eine wichtige Sache, da es die Möglichkeit bietet Unternehmen bzw. Branchen kennenzulernen. Wir empfehlen auch freiwillige Praktika in den Ferien, um weitere Unternehmen zu besuchen und vor allem weitere wertvolle Erfahrungen zu bekommen, die bei der späteren Ausbildungsplatzsuche wichtig werden könnten.

 

All unsere Partnerunternehmen bieten Praktika an. Schau einfach mal in den Stellenanzeigen nach. Viel Erfolg bei der Suche und viel Spaß bei den Praktika!